Wüstenwochenende

Wüstenwochenende in Engelthal

Einmal im Monat findet im Priesterseminar am Wochenende eine Recollectio statt. Meist halten wir die Recollectio von Freitag bis Sonntag hier bei uns im Seminar ab. Letztes Mal war es aber anders: Jede Equipe verbrachte ihre Recollectio an einem anderen Ort und gestaltete ihr eigenes Programm. Meine Equipe (Steiner) verbrachte ihr Wüstenwochenende bei den Benediktinerinnen in Engelthal.

Von Freitag bis Sonntagnachmittag hielten wir Stille und verweilten im Gebet. Pater Steiner bot uns einige interessante Impulse als Betrachtung an. Thema war ein kleiner Abschnitt aus den geistlichen Übungen von Ignatius von Loyola: "Für das wahre Gespür, dass wir in der streitenden Kirche haben müssen, sollen die folgenden Regeln eingehalten werden".  Persönlich war für mich besonders eine Regel sehr spannend:  „Wiewohl man es über alles schätzen muss Gott unserem Herrn aus reiner Liebe sehr zu dienen, müssen wir sehr die Furcht vor seiner göttlichen Majestät loben.“ Mit diesem Satz habe ich den ganzen Vormittag verbracht. Es ist wichtig, unsere Liebe zu Gott immer wieder aufs Neue zu entzünden. Dieser Wiederholungsprozess soll in unserem Leben nie aufhören. Getragen wurde unsere Zeit auch vom gemeinsamen Gebet in der Stundenliturgie und der Messe.

Samstagnachmittag besichtigten wir die naheliegende Stadt Friedberg und verbrachten dort ein wenig Zeit . Am Sonntag feierten wir zusammen mit den Benediktinerinnen Messe und statteten anschließend noch Ilbenstein einen Besuch ab. Mit dem Mittagessen im Kloster beendeten wir unser Wüstenwochenende und dankten für die geistlichen Impulse, das herrliche Wetter, die wunderschöne Gegend und die Gastfreundschaft der sehr netten Schwestern!

29.05.2017
Frantisek Petruska