Gemeindetag: Seminaristen berichten über ihre Berufung

Wie sie auf die Idee gekommen sind, katholischer Priester werden zu wollen, darüber erzählten Seminaristen des Priesterseminars Sankt Georgen am Sonntag, 30. April, an verschiedenen Orten im Bistum Limburg. Im Rahmen eines Gemeindetages berichteten sie von ihrer Berufung und den bisherigen Erfahrungen auf ihrem Weg. Anschließend gab es Gelegenheit zur Begegnung mit den Gläubigen vor Ort.
Die Sankt Georgener Seminaristen machten sich sich auf den Weg in Gemeinden in Frankfurt, Wiesbaden, in Hofheim und Geisenheim. Anliegen des Gemindetages war es, deutlich zu machen, dass Priesterausbildung nicht hinter abgeschlossenen Mauern eines Priesterseminars geschieht, sondern immer bezogen ist auf das Geschehen in den Kirchengemeinden vor Ort. Auf diesen Dienst in der Ortskirche bereiten sich die Priesteramtskandidaten vor.
Als Seminargemeinschaft danken wir allen Gemeinden und ihren Pfarrern sehr herzlich, dass sie die Gruppen der Seminaristen mit offenen Armen empfangen und ihnen aufmerksam zugehört haben.

Bitten wir mit Papst Franziskus, dass sich viele Menschen vom missionarischen Geist ihrer Berufung anstecken und bewegen lassen: "Widersteht der Versuchung der Entmutigung und bittet den Herrn weiterhin, Arbeiter in seine Ernte zu senden und uns Priester zu schenken, die in das Evangelium verliebt und fähig sind, den Brüdern und Schwestern nahe und so lebendiges Zeichen der barmherzigen Liebe Gottes zu sein." (Papst Franziskus, aus der Papstbotschaft zum Weltgebetstag für Berufungen am 7. Mai 2017).

Einen Bericht der FAZ zum Gemeindtag finden Sie hier:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/berufswahl-priester-entscheidung-fuer-das-ganze-leben-14992572.html

30.04.2017
P. Julian Halbeisen SJ